Über Naturpark Köbe

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Naturpark Köbe, 4 Blog Beiträge geschrieben.

Mai 2020

Viel Neues in der Köbe zu entdecken

2020-05-22T22:19:47+02:00

Liebe Freunde des Naturparkes Köbe,
seit Januar 2020 begrüßen wir Herrn Reinhardt als neuen Tierpfleger in der Köbe. Mit viel Elan und Eigeninitiative hat er schon vieles im Naturpark Köbe verändert und die Gehege auf Vordermann gebracht. Die Esel sind zu Ostern in ihr neues „altes“ Gehege umgezogen, Nilgänse bereichern die Wasservögellandschaft und sowohl die Kamerunschafe und Meerschweinchen als auch die Hasen haben einigen Nachwuchs bekommen. Die neue Vogelvoliere als Ersatzbau für das Waschbärengehege wird nun Schritt für Schritt vom Peniger Bauhof errichtet, so dass wir hoffen zur zweiten Jahreshälfte über die Fertigstellung berichten zu können. Weitere Baumaßnahmen bzw. Verschönerung im Naturpark Köbe sind in diesem Jahr noch geplant, wo sich der Förderverein mit finanziellen Mitteln beteiligen wird.

Foto: Silke Schneider

Unser geplantes Köbefest müssen wir auf Grund der Corona Pandemie leider absagen. Jedes Jahr wurden zur Veranstaltung zahlreiche Tierpatenschaften abgeschlossen. Wem das Wohl eines Tieres besonders am Herzen liegt, kann auch ohne Köbefest schnell und einfach eine Patenschaft eingehen. Diese wird für ein Jahr geschlossen und es wird auf Wunsch ein Patenbrief ausgestellt. Dazu benötigen wir den Namen des Paten und das gewünschte Patentier (Esel, Damwild, Kamerunschafe, Hasen, Meerschweinchen, Pferd, Nilgänse usw.).


  • Muster Urkunde Tierpatenschaft

Der Betrag für die Patenschaft ist natürlich frei wählbar und kommt unseren Tieren zugute.
Die Bezahlung ist einfach und sicher über:
Paypal info@naturpark-koebe.de
Überweisung Sparkasse Mittelsachsen, IBAN: DE22 8705 2000 0190 0050 50
BIC: WELADED1FGX, Verwendungszweck: Vor- und Zuname des Paten, Patentier (obligatorisch)
oder persönlich in der Mozart Apotheke oder Löwenapotheke in Penig abgeben.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website naturpark-koebe.de.

Wir laden Sie ein dem Naturpark Köbe mal wieder einen Besuch abzustatten und sich von den Veränderungen und neuen Nachwuchs zu überzeugen. Bleiben Sie dem Naturpark Köbe und dessen Tieren wohl gesonnen.

Im Auftrag des Vorstands
Silke Schneider

Viel Neues in der Köbe zu entdecken2020-05-22T22:19:47+02:00

Im Tierpark Köbe können Tierpatenschaften übernommen werden

2020-05-22T22:07:36+02:00
  • Das Füttern der Tiere macht den Kindern viel Spaß. Foto: Andrea Funke

Das Füttern der Tiere macht den Kindern viel Spaß. Foto: Andrea Funke

Penig . Im Naturpark Köbe ist reges Treiben zu beobachten. Die Esel sind nach dem Winter wieder in ihr neues Gehege umgezogen. Zu den vorhandenen Wasservögeln haben sich Nilgänse eingefunden. Und es gibt jede Menge Nachwuchs bei den tierischen Bewohnern des kleinsten Zoo Sachsens. Die Kamerunschafe, Meerschweinchen und auch einige Kaninchen haben niedlichen Nachwuchs bekommen. Die neue Vogelvoliere als Ersatzbau für das Waschbärengehege wird nach und nach vom Peniger Bauhof umgestaltet. Mit der Fertigstellung wird in der zweiten Jahreshälfte gerechnet. Unter anderem sollen dort einmal Fasane einziehen. Das geplantes alljährliche Köbefest müsste auf Grund der Corona Pandemie abgesagt werden. Jedes Jahr wurden zu dieser Veranstaltung zahlreiche Tierpatenschaften abgeschlossen. Wer nun Interesse an einer solchen Tierpatenschaft hat, kann auch ohne Köbefest schnell und einfach solch eine eingehen. Diese zählt jeweils für ein Jahr. Jeder erhält auf Wunsch einen Patenbrief. Der Betrag für eine Tierpatenschaft kann selbst gewählt werden und kommt den Tieren in der Köbe zu Gute. Als Patentiere stehen Esel, Damwild, Kamerunschafe, Hasen, Meerschweinchen, Pferd, Nilgänse und noch einige mehr zur Verfügung. Bei schönem Wetter ist ein Spaziergang entlang der Gehege zu empfehlen. Nicht nur das man dabei die Ruhe und Natur genießen kann, auch können die Tiere gefüttert werden, das Futter soll aus den aufgestellten Automaten entnommen werden.

Der Spielplatz ist auch wieder unter Beachtung der Hinweise für die Kinder nutzbar. Die Sitzgelegenheiten wurden instandgesetzt und gestrichen.

Im Tierpark Köbe können Tierpatenschaften übernommen werden2020-05-22T22:07:36+02:00

Zeitungsartikel: Nilgänse halten in Peniger Köbe Ausschau

2020-05-05T22:20:59+02:00
  • Foto: Mario Hösel

Foto: Mario Hösel

Der Spielplatz ist aufgrund der Einschränkungen durch die Coronakrise gesperrt – und so nimmt es nicht wunder, dass zurzeit weniger Besucher als üblich in der Peniger Köbe unterwegs sind. Das dürfte den circa 100 Tieren – neben Nilgänsen (Foto) und weiteren Wasservögeln leben dort unter anderem Kaninchen, Meerschweinchen und Kamerunschafe – aufgefallen sein. Denn Futter aus den Automaten wird weit weniger gezogen als sonst. Die Folge: Die Mitarbeiter der Stadt Penig müssen mehr füttern. Den ruhigen Saisonauftakt nutzen sie auch, um beispielsweise Bänke zu reparieren. (acr/hö)

Quelle: Freie Presse, 24.04.2020

Zeitungsartikel: Nilgänse halten in Peniger Köbe Ausschau2020-05-05T22:20:59+02:00

Wichtige Mitteilung zum Köbefest

2020-05-05T21:22:21+02:00

Liebe Freunde des Naturparkes Köbe,

aus aktuellem Anlass der Verbreitung des neuartigen Coronavirus sind wir gezwungen schon jetzt das geplante Köbefest am 7. Juni 2020 abzusagen.

Ob es in der zweiten Jahreshälfte eine andere Veranstaltung im Naturpark Köbe geben wird, informieren wir zu gegebener Zeit. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Bleiben Sie dem Naturpark Köbe und dessen Tieren wohl gesonnen.

[Silke Schneider]

Wichtige Mitteilung zum Köbefest2020-05-05T21:22:21+02:00
Für einen reibungsfreien Besuch unserer Seite verwenden wir Cookies. Weitere Informationen dazu unter Datenschutz. Ok
Secured By miniOrange