Mai 2019

Zeitungsartikel: Vereinsmitglieder nun ganz in Hellgrün

2019-05-27T08:46:59+02:00

Der Peniger Förderverein Naturpark Köbe hält das alljährliche Fest am Laufen. Am Sonntag zeigten sich die Mitglieder in neuen Vereins-Shirts.

Penig. Bei frühsommerlichem Wetter kamen am gestrigen Sonntag hunderte Besucher zum 21. Köbefest in den Naturpark bei Penig. Dass es die Köbe und das Fest noch gibt, ist dem Förderverein zu verdanken. Gegründet wurde der 1996, als der Park von der Schließung bedroht war.

Seither unterstützt der Verein die Stadt beim Erhalt und Ausbau des bei Familien beliebten Naturparks. So wurden in den zurückliegenden Jahren zum Beispiel 20.000 Euro für den Spielplatz aufgebracht, 10.000 Euro für den Zaun um den Teich und 5000 Euro für eine Brücke. Für eine Voliere wurde das Baumaterial gekauft, die Stadt errichtete sie. Eine weitere neue Voliere wird dieses Jahr gebaut. Zudem konnte vom Geld, das beim Ostergrillen eingenommen wurde, ein Hirsch angeschafft werden.

Gut zu erkennen waren die Vereinsmitglieder und Helfer zum Köbefest an ihren neuen hellgrünen Poloshirts, so auch die 19-jährige Maria Just, eines der jüngsten Vereinsmitglieder. Sie betreute mit weiteren Helfern das Glücksrad. „So einen Naturpark zu haben, ist schön. Mir ist es wichtig, dass er erhalten wird“, so die Studentin. „Wichtig ist mir, dass junge Leute im Verein aktiv sind.“ Da kann ihr Vater und Vereinschef Daniel Just nur zustimmen. „Willkommen sind neue Mitglieder immer“, sagt er. „Wünschen würde ich mir noch einen Streichelzoo.“ Ob und wann dieser Wunsch zu erfüllen ist, kann noch nicht gesagt werden. Geld für weitere Projekte wird gesammelt, zum Beispiel auch mit Tierpatenschaften. Eine Patenschaft hat Lutz Arnold für ein Schaf übernommen. „Wir unterstützen die Köbe, weil sich der Verein so gut einbringt“, sagte der Peniger.

Die Köbe liegt auch Lucian Rietze (25) aus Waldenburg am Herzen. „Ich hoffe,dass die Köbe erhalten bleibt, und dass sie auch von künftigen Generationen zur Erholung genutzt werden kann“, sagte das Vorstandsmitglied. „Mir ist auch wichtig, dass die Leute etwas in der Region erleben und nicht erst weit fahren müssen. Es ist schön, zum Köbefest auch ehemalige Lehrer vom Freien Gymnasium zu treffen oder in familiärer Atmosphäre neue Leute kennen zu lernen.“ Mit der Resonanz der Besucher auf das diesjährige Köbefest zeigte sich der Vereinsvorstand mehr als zufrieden.

Quelle: Freie Presse , 27.05.2019

Zeitungsartikel: Vereinsmitglieder nun ganz in Hellgrün2019-05-27T08:46:59+02:00

Zeitungsartikel: Peniger Naturpark Köbe lockt mit etlichen Neuerungen

2019-05-25T08:35:22+02:00

Das traditionelle Köbefest soll am Sonntag wieder viele Besucher anziehen. Es gibt nicht nur neue Tiere, sondern auch eine erfolgreiche Spendenaktion. Durch sie kann das Angebot künftig noch erweitert werden.

Penig. Ein neuer Hirsch, zwei Alpakas, die demnächst von Privatleuten zur Verfügung gestellt werden, zwei neugeborene Kamerunschafe – nicht nur beim Tierbestand hat sich einiges getan im Peniger Naturpark Köbe. Beim bevorstehenden Köbefest, zu dem wieder zahlreiche Besucher aus der Region und dem Umland erwartet werden, kann man sich über Tierpatenschaften informieren, aber auch über das Ergebnis einer zum ersten Mal in dieser Form durchgeführten Spendenaktion. Sie hat in den zurückliegenden Wochen so viel Geld eingespielt, dass im Zentrum des kleinen Tierparks ab Spätsommer an der Stelle des alten Waschbär-Geheges eine neue Voliere gebaut werden kann. Sie soll zum Zuhause für heimisches Wildgeflügel wie Fasane werden.

„Die Spendenaktion ist genial gelaufen“, freut sich Daniel Just, der Vorsitzende des Köbe-Fördervereins. Die Sparkasse Mittelsachsen hatte eine sogenannte Crowdfunding-Aktion – also eine Art Gruppenfinanzierung – ins Leben gerufen und eigens dafür eine Internet-Plattform unter dem Titel „99Funken“ eingerichtet. 19 Unterstützer haben dort 4985 Euro für den Neubau des Vogelhauses gespendet. Weitere 850 Euro flossen laut Just teils anonym auf das Vereinskonto, sodass noch genügend Geld übrig sei, um Sitzmöbel, die in die Jahre gekommen sind, zu erneuern.

Auch die Sparkasse zeigt sich überrascht, dass die ersten drei Projekte der neuen Crowdfunding-Plattform so erfolgreich waren, erklärt Sprecherin Indra Frey. So kann nicht nur das neue Vogelhaus in der Köbe gebaut werden. Das Brass und Swing Orchester Ottendorf darf sich über ein neues Schlagzeug freuen, und der TSV Fortschritt Mittweidakann ein Sommercamp für Kinder und Jugendliche organisieren.

Obwohl die Crowdfunding-Aktion für den Köbe-Förderverein gut angelaufen war, wollten die Vereinsmitglieder nichts dem Zufall überlassen und starteten eine Parallelaktion. So wurden 500 Ansichtskarten von der Köbe gedruckt und verteilt, um auf die Spendenaktion aufmerksam zu machen. Zudem konnten in Peniger Apotheken Spenden abgegeben werden. Und auch das Ostergrillen am 22. April war für Werbung für das neue Vogelhaus genutzt worden.

„Das alles und vor allem die Crowdfunding-Aktion waren ein großer Erfolg“, resümiert Vereinschef Just. „Crowdfunding war etwas Neues für uns. Und manche konnten mit dem Wort wohl nichts anfangen, da diese Art Aktion bislang eher in größeren Städten verbreitet ist als auf dem Lande. Aber wir freuen uns sehr, dass es so viele gibt, die uns und unsere Arbeit unterstützen“, so Just. Wenn am Sonntag das Köbefest steigt, dann werden die Fördervereinsmitglieder an ihren neuen Poloshirts zu erkennen sein – in hellem Grün, mit Logo hinten und vorn.

Dass sich der Förderverein so ins Zeug legt, freut vor allem die Stadt Penig. Ihr gehört dieser kleine Tierpark, der gern von Familien und Schulkassen besucht wird. „Vor über 20 Jahren hatten wir mal die Schließung auf dem Schirm. Dann hatte sich der Förderverein gegründet und den Naturpark vorangebracht“, lobt Stadtsprecherin Manuela Tschök-Engelhardt. Und durch das Köbefest werde das Ausflugsgebiet jedes Jahr immer wieder in den Focus gerückt.

So soll es auch am Sonntag sein. Die Besucher können dann zwei kleine Kamerunschafe bestaunen, die im Frühjahr geboren wurden. Auch ein Hirsch bereichert den Tierbestand in der Köbe. Er stammt aus Reinsdorf bei Zwickau. Und von privaten Tierbesitzern aus Limbach-Oberfrohna werden nach dem Köbefest zwei Alpakas leihweise zur Verfügung gestellt. Auch sie sollen während der laufenden Saison die Gäste erfreuen und möglichst viele Besucher anlocken.


Von Musik über Aktionen bis zu Kulinarischem – Buntes Familienprogramm zum Köbefest

Unterhaltungsprogramm: Das Köbefest beginnt 10 Uhr mit Musik vom Akkordeonorchester Penig und der Jagdhorn-Gruppe. Ab 11.30 Uhr spielt die Bigband Brass & Swing. Um 15 Uhr folgt ein Auftritt des Faschingsclubs Penig, ab 16 Uhr gibt es Popschlager und Partyhits mit Sandra & Susan. 17 Uhr klingt die Veranstaltung aus.

Mitmach-Aktion: Unter dem Motto „Holz – ist da der Wurm drin?“ veranstaltet der Kultur- und Abenteuerverein eine Aktion für die ganze Familie. Es gibt eine Kreativ-Station, einen Bewegungsparcours sowie eine Wissens-, Spiele- und Musik-Station. Zudem werden Gesellschafts- und Brettspiele sowie eine Hüpfburg für Kinder geboten.

Kulinarisches: Neben verschiedenen Spezialitäten vom Köbe-Grill gibt es Fettbemmen, Eis sowie Getränke, Kaffee und Kuchen für die Gäste.

Shuttlebusverkehr: Ab 9.45 Uhr fahren Busse zwischen Köbe, Grüne Linde, Mozart-Apotheke, Reitzenhainer Straße/Ecke Chemnitzer Straße, Markt und Grundschule Bahnhofstraße. Parkplätze gibt es am Markersdorfer Weg, am Stadtbad sowie an der Bahnhofstraße/Ecke Markersdorfer Weg. Der Eintritt zum Köbefest ist frei. (ule)

Quelle: Freie Presse , 25.05.2019

Zeitungsartikel: Peniger Naturpark Köbe lockt mit etlichen Neuerungen2019-05-25T08:35:22+02:00

Köbefest – Die Vorbereitungen laufen

2019-05-21T12:57:02+02:00

Liebe Freunde des Naturparks KÖBE in Penig.

Das Köbefest am 26.5. wirft seine Schatten voraus und so langsam machen wir den Park „hübsch“ und „sicherer“ für die Besucher und Gäste. So entstanden in den letzten Wochen neue Fundamente für das Futter-/Vorratshaus und auch die marode Zaunanlage aus Holz wurde – nebst Begrenzungssteinen – durch ein weiteres größeres Stück Metallzaun ersetzt. Bis zum Köbefest gibts aber noch einiges hier zu tun, und wir

werden wie in jedem Jahr regelmäßig von den Vorbereitungen und unserem Tun berichten.

Köbefest – Die Vorbereitungen laufen2019-05-21T12:57:02+02:00

April 2019

Zeitungsartikel: Naturpark Köbe: Hasenfamilie sammelt für neue Voliere

2019-05-25T08:36:23+02:00

Penig. Mehr als 500 Besucher lockte das traditionelle Ostergrillen am Montag in den Naturpark Köbe in Penig. Bei sonnigem Frühlingswetter war zur Freude der Kinder eine Osterhasenfamilie mit kleinen Geschenken rund um den Spielplatz unterwegs. Kinder machten den Hasen mit Osterliedern oder einem Ostergedicht eine Freude. Die Osterhasen vom Förderverein sammelten ebenso wie der Vereinsvorsitzende Daniel Just Spenden für eine neue Voliere, die in diesem Jahr gebaut werden soll. Mit der Resonanz der Besucher auf die Veranstaltung war der Vereinschef sehr zufrieden. hö

Quelle: Freie Presse , 22.04.2019

Zeitungsartikel: Naturpark Köbe: Hasenfamilie sammelt für neue Voliere2019-05-25T08:36:23+02:00

Ostergrillen 2019 – Es ist soweit

2019-05-21T13:09:41+02:00

Liebe Freunde unseres Naturparks. Heute ist es nun endlich soweit. Die Osterzeit ist gekommen und hat uns ihre treuesten Helfer in die Köbe geschickt. Kommt vorbei und lernt sie kennen 🙂

Ostergrillen 2019 – Es ist soweit2019-05-21T13:09:41+02:00

März 2019

Neuigkeiten aus unserem Naturpark Köbe

2019-03-06T08:18:17+02:00

Und schon wieder ein Beitrag vom Faschingsumzug…. aber das MUSS einfach sein.

Es war ein wunderschöner Tag, klasse Organisation durch den FCP, das Wetter war fantastisch und die Stimmung toppte alles bisher Dagewesene. Am Tage davor schmückten und dekorierten wir unser Festumzugsfahrzeug mit viel Grün, Kuscheltieren und anderem Equipment für das kommende Ereignis. Am Sonntag erfolgte gegen Mittag die Stellung unseres Fahrzeuges und die „Betankung“ mit Tee, Säften sowie „Futtertüten“ und allerlei anderem Naschwerk für die Peniger und Gäste des Umzuges., Pünktlich 14.oo Uhr startete der Umzug und führte uns von der Bahnhofstraße durch die Innenstadt bis zum Haus Hoffnung, dann ins Neubaugebiet der Meischner Straße, Scheunenplan und endete am Kultur- und Schützenhaus.

Unter großem Hallo der Umzugsbesucher hatten wir die Freude und Gelegenheit der Teilnahme. Wir freuen uns, dass wir ein Teil dieses tollen Erlebnisses sein durften und wir danken allen Penigern, Gästen, Freunden und Faschingsfreunden aus nah und fern. Ebenso gilt unser Dank unseren Sponsoren und Helfern, insbesondere der Firma D. Lungwitz Bau GmbH aus Markersdorf für die Unterstützung bei unserem Fahrzeug.

Was steht in den kommenden Tagen und Wochen an?

Auf unserer Website www.naturpark-koebe.de finden alle Freunde und Interessierte die neuesten Informationen über die geplanten Aktivitäten rund um den Naturpark Köbe.

Ganz besonders freuen wir uns, dass wir die Sparkasse Mittelsachsen für unser nächstes Projekt im Naturpark gewinnen konnten. Gemeinsam mit vielen Partnern hoffen wir, dass wir durch Crowdfunding – eine moderne Art der gemeinschaftlichen und unterstützenden Schwarmfinanzierung – unser neuestes Vorhaben „Neue Vogelvoliere für den Naturpark Köbe“ voranbringen können.

In den nächsten Tagen werden wir damit auch in die Öffentlichkeit gehen und das Projekt auf der Website www.99funken.de/projekte.html veröffentlichen. Seien Sie also gespannt, wir freuen uns auf reges Interesse und Unterstützung.

Für alle Besucher starten wir in die neue Saison mit dem traditionellen Ostergrillen am Ostermontag, zu dem wir heute alle recht herzlich einladen. Bewährte Unterstützung holen wir uns wieder bei „Püppis Imbiss & Rosterbude“ bei Kalt- oder Heißgetränken, Schnäps’chen, Bratwurst oder Pommes für alle hungrigen und durstigen Gäste.

Feiern Sie mit uns den Start in den Frühling im Naturpark Köbe. Wir hoffen, auch dieses Jahr wieder auf den Osterhasen sowie unsere Köbe–Maskottchen, mit denen man sich fotografieren lassen und daneben vielleicht auch kleine süße Osterüberraschungen entdecken kann.

Wir freuen uns daher am 22. April 2019 von 10.°° Uhr bis 14.°° Uhr auf viele Besucher, denn nicht nur zum Köbefest ist unser Tierpark einen Besuch wert.

Liebe Naturfreunde – bleibt unserem Naturpark Köbe und unseren Tieren auch 2019 erhalten. Wir freuen uns sehr auf einen regen Besuch.

Neuigkeiten aus unserem Naturpark Köbe2019-03-06T08:18:17+02:00

Februar 2019

Fasching 2019 – Festumzug

2019-02-26T08:39:09+02:00

Und schon wieder ein Beitrag vom Faschingsumzug….
Ja, es war ein wunderschöner Tag, klasse Organisation durch den FCP, das Wetter war fantastisch und die Stimmung toppte alles
bisher Dagewesene.
Wir danken, dass wir ein Teil dieses tollen Erlebnisses sein durften und wir danken allen Penigern, Gästen, Freunden und Faschingsfreunden aus nah und fern. Ebenso gilt unser Dank unseren Sponsoren und Helfern, insbesondere der Firma Lungwitz Bau aus Markersdorf für die Unterstützung bei unserem Fahrzeug.
EIN DREIFACHES PENIG HELAU 🥂🥂🥂

Fasching 2019 – Festumzug2019-02-26T08:39:09+02:00

Fasching 2019 – Wagenbau

2019-02-26T08:36:03+02:00

Unser Wagen ist fertig gestellt und Straßen tauglich geprüft  kann morgen also alles starten. Danke an die fleißigen Mitglieder und Mithelfer ‼️‼️

Fasching 2019 – Wagenbau2019-02-26T08:36:03+02:00

Fasching 2019 – Die Vorbereitungen laufen

2019-02-17T08:16:30+02:00

Wir wissen ja nicht genau, wie weit die Vorbereitungen anderer Vereine für den Faschingsumzug gediehen sind…..aber wir stehen schon fast in den Startlöchern.
Kommt also alle kommenden Sonntag, den 24. Februar nach Penig. Wir freuen uns alle auf euch 🥰🥰🥰🥰🥰

Fasching 2019 – Die Vorbereitungen laufen2019-02-17T08:16:30+02:00

Januar 2019

Neuigkeiten aus unserem Naturpark Köbe – Januar 2019

2019-01-26T20:00:22+02:00

Wir bedanken uns für die zahlreichen Besucher am Stand unseres Fördervereins auf dem Peniger Weihnachtsmarkt am 01.12.2018 sowie ebenso in der darauffolgenden Woche zur ersten Peniger Schloßweihnacht am 08.12./09.12.2018. Dank der Unterstützung zahlreicher Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins waren diese drei Tage ein enormer Erfolg für uns.

Die durch den Verkauf von Stollen, Kaffee, Grog, Kinderpunsch und Glühwein an diesen drei Tagen erzielten Einnahmen konnten – ergänzt um weitere Vereinsmittel – mit einem Gesamtbetrag von EUR 2.000,- an die Stadt Penig übergeben werden. Diese dienen zur anteiligen Finanzierung der Bau- und Materialkosten einer Brücke in der Köbe sowie der Fundamenterneuerung am Geräteschuppen.

Danke an alle Beteiligten für ihr tolles Engagement.

Herzlichen Dank an dieser Stelle den zahlreichen Spendern, die uns erneut mit Stollen aus den Peniger Bäckereien Sparschuh & Helbig sowie dem „Cafe`Winkler“ unterstützten. Auch möchten wir uns für die großartige Unterstützung der Mühlauer Firma Heiloo sowie Karsten Hübner von karl.coffee GmbH.

Ende November haben wir zu unserer Mitgliederversammlung / alljährlichen Weihnachtsfeier beim gemütlichen Beisammensein unser Vereinsjahr Revue passieren lassen und das Jahr bei leckerem Essen in der Rollmopsschänke in Penig ausklingen lassen. Als kleinen Ausblick für die geplanten Aktivitäten im Jahr 2019 möchten wir nur wenig verraten. Neben dem Ostergrillen und dem Köbefest sollte es uns vielleicht in diesem Jahr gelingen, den Tierbestand um eine Attraktion reicher zu machen. Seien Sie alle gespannt und bleiben Sie unserem Naturpark Köbe und unseren Tieren auch in 2019 weiterhin wohl gesonnen.

Ein wichtiger und immer wieder notwendiger Hinweis: Denken Sie bitte daran, dass Sie bei Ihren Besuchen nur aus den vorhandenen Futterautomaten die Tiere füttern. Auch wenn diese – sicher zum Leidwesen einiger betroffener Besucher – hin und wieder leer sind: Dies ist nur ein Zeichen dafür, dass viele Gäste dieses Angebot wahrnehmen. Die Mitarbeiter wissen genau, welche Tiere in welcher Menge auch in der kalten Jahreszeit gefüttert werden müssen. Kein Tier muss somit Hunger leiden.

Selbstverständlich sind wir für jede Futterspende dankbar. Wir bitten Sie aber von direkten Futterspenden an die Tiere abzusehen. Bitte stellen Sie das Futter vor die Türen der Gebäude im Tierparkgelände oder übergeben Sie es direkt dem Personal. Beim unkontrollierten Füttern, insbesondere durch frisches Brot können die Tiere an aufgeblähten Bäuchen zugrunde gehen.

Danke für Ihr Verständnis.

Neuigkeiten aus unserem Naturpark Köbe – Januar 20192019-01-26T20:00:22+02:00

Dezember 2018

Mehr Beiträge laden
Für einen reibungsfreien Besuch unserer Seite verwenden wir Cookies. Weitere Informationen dazu unter Datenschutz. Ok