Naturpark – Fichten in der Köbe werden gefällt

Penig. Im Peniger Naturpark Köbe hat am Montag das Fällen fast aller Fichten begonnen. „Notwendig sind diese Arbeiten, weil seit vergangenem Jahr der Borkenkäfer die dortigen Fichten massiv heimsuchte“, begründet Stadtsprecherin Manuela Tschök-Engelhardt. Die Arbeiten sollen etwa zwei Wochen dauern und könnten auch den Rundgang durch die Köbe beeinträchtigen. „Die Absperrungen dürfen nicht durchschritten werden“, warnt sie. Es bestehe Unfallgefahr. Das befallene Holz werde schnellstmöglich aus dem Wald entfernt, weil sich der Befall durch Larven weiter ausbreiten könnte. Da es sich um Wald handele, seien die Fällarbeiten auch nach dem Februar noch zulässig. Eine Aufforstung mit Mischwald soll nächstes Jahr erfolgen, wenn der Befall nachhaltig beseitigt ist. (ule)

Quelle: Freie Presse , 12.03.2019